Diesmal geht es um ein Bier, dass nicht etwa in einem Whisky-Fass gelagert wurde sondern mit einem Whisky verschnitten wurde und zwar nicht mit irgendeinem Whisky sondern mit dem eigenen Whisky, der wiederum aus dem eigenen Bier destilliert wurde.

Allerdings wurde nicht einfach irgendein Whisky verwendet, sondern es wurde der eigene Whisky benutzt, die Brauerei Het Anker hat nämlich nicht nur eine Brauerei, sondern seit 2010 auch eine eigene Whisky Destillerie und der Whisky wird aus der Maische des Gouden Carolus Triple destilliert.

Der Gouden Carolus Whisky Infused hat dank dem Whisky der beigemischt wurde ganze 11,7% Alkohol also zum einen sicherlich Nichts was man einfach so in großen Mengen trinken würde, vermutlich auch wegen der Geschmacksintensität her nicht und zum anderen auch ein Bier, das man wärmer trinken sollte.

Die flämische Brauerei Het Anker kommt aus Mechelen, einem Ort zwischen Brüssel und Antwerpen. Die Brauerei hat seit 1990 eine ziemliche Renaissance erlebt, nachdem der aktuelle Chef Charles Leclef die Brauerei übernommen hat.

Wer sich mehr für die Brauerei Het Anker interessiert dem empfehle ich sehr den Podcast Belgiansmaak,  dort erfährt man einiges zur Brauerei und ihrem Chef. Ich fand es auf jeden Fall sehr interessant.

Gouden Carolus Whisky Infused von Brouwerij Het Anker

  • obergärig
  • Alk 11.7%
  • 24°P
  • IBU 15
  • EBC 70
Gouden Carolus Whisky Infused
Mein Fazit

Der Whisky kommt schon in der Nase deutlich durch, zusammen mit Vanille- und Schokoladennoten. Im Geschmack ist das Bier trotz allem nicht zu alkoholisch und es kommt noch der Geschmack von reifen Früchten dazu. Es sehr komplexes Geniesser-Bier.


besondere Zutaten
  • Gouden Carolus Single Malt Whisky
empf. Trinktemperatur
  • 10-12 °C